Langzeitstudie: Aktive Menschen wirken jünger

Langzeitstudie: Aktive Menschen wirken jünger

In einer Langzeitstudie untersuchen Forscher der Universität Karlsruhe seit über 25 Jahren 500 Probanden, die Sport treiben oder lieber dem körperlichen Müßiggang frönen. Die Ergebnisse sollten jedem Couchpotato zu denken geben.

Sport ist nicht nur gesund, Sport macht auch glücklich. Körperliche Betätigung hilft gegen Depressionen, unterstützt den Heilungsprozess bei Krankheiten und hält jung. Sportlich aktive Menschen sind, was ihre motorischen Fähigkeiten betriff, durchschnittlich 10 Jahre jünger als Couchpotatos. Zudem wird der sportlichen Betätigung auch eine vorbeugenden Wirkung bei Demenzerkrankungen zugeschrieben. Dies ist das Fazit der Sportwissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).

Kleiner Einsatz, große Wirkung – schon zwei Stunden Sport pro Woche haben laut Studie enorme Auswirkungen auf die Gesundheit. Gerade bei Herz-Kreislauferkrankungen reduziert sich das Erkrankungsrisiko auf ein Fünftel. Und bei Diabetes haben Bewegungsmuffel ein viermal höheres Erkrankungsrisiko als aktive Menschen.

Zudem nimmt ab dem 50. Lebensjahr der Leistungsunterschied zwischen regelmäßig aktiven und inaktiven Menschen deutlich zu und beschleunigt sich mit zunehmenden Alter.

Weitere Informationen zur Studie erhalten Sie hier.

Wird geladen...

Die Gelegenheit – Verfügbare Fachkräfte per Newsletter

Verpassen Sie nicht unseren regelmäßigen Newsletter mit den aktuell verfügbaren Fachkräften. Nennen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, die Stadt, in der Sie suchen, und Ihre Branche.

Tragen Sie sich kostenlos ein, wir senden Ihnen eine Bestätigungsmail und schon erhalten Sie unsere Verfügbarkeitsmail, kostenfrei und unverbindlich.