Bildung zahlt sich aus

Agentur_DSC2475Die Erwerbslosenquote bei den Personen ohne Berufsabschluss liegt mit 10,1 Prozent deutlich über dem Durchschnitt. Die gute Nachricht: Der Bildungsstandard in Deutschland steigt.

Laut einer aktuellen Meldung des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (iwd), ist der Anteil der Bundesbürger, die ohne beruflichen Abschluss dastehen, in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken. Lediglich 14 Prozent der 15- bis 64-jährigen Bundesbürger sind dieser Gruppe zuzurechnen. Liegt hier die Erwerbslosenquote bei überdurchschnittlichen 10,1 Prozent, sinkt das Risiko arbeitslos zu werden mit steigender beruflicher Qualifikation.

Bei Meistern, Technikern und Fachwirten ist das Risiko arbeitslos zu werden am geringsten. Die Erwerbslosenquote von 1,7 Prozent ist in dieser Gruppe sogar noch niedriger als bei den Akademikern, die mit einer Quote von 2,6 Prozent allerdings auch keinen schlechten Stand auf dem Arbeitsmarkt haben.

Vor allem in Gesundheitsberufen, in Elektro-, Maschinentechnik- und Metallberufen sowie in einigen Bau- und Gastronomieberufen beklagen Unternehmen einen Fachkräftemangel. Hier herrscht quasi Vollbeschäftigung.

Wird geladen...

Die Gelegenheit – Verfügbare Fachkräfte per Newsletter

Verpassen Sie nicht unseren regelmäßigen Newsletter mit den aktuell verfügbaren Fachkräften. Nennen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, die Stadt, in der Sie suchen, und Ihre Branche.

Tragen Sie sich kostenlos ein, wir senden Ihnen eine Bestätigungsmail und schon erhalten Sie unsere Verfügbarkeitsmail, kostenfrei und unverbindlich.