Berufliche Bildung vs. Studium

Fotolia_45859884_SwebWer mit einer klassischen Berufsausbildung oder einem beruflichen Fortbildungsabschluss auf Jobsuche geht, wird es bald leichter haben als manch ein Akademiker.

Auf dem Arbeitsmarkt verstärkt sich das Missverhältnis von Akademikern und beruflich qualifizierten Mitarbeitern zunehmend. Junge Menschen drängen an die Universitäten und Fachhochschulen. Viele Lehrstellen bleiben hingegen unbesetzt. Dabei sind die Auszubildenden von heute die dringend benötigten Fachkräfte von morgen.

Nach Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft werden in Deutschland bis zum Jahr 2020 in den MINT-Ausbildungsberufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) bis zu 1,3 Millionen Facharbeiter fehlen.

Branchenübergreifend lässt sich feststellen, dass Unternehmen Schwierigkeiten haben offene Stellen zu besetzen, die eine duale Berufsausbildung voraussetzen. Eine aktuelle Analyse des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) belegt, dass von den insgesamt 175 sogenannten Engpass-Berufen 102 eine abgeschlossene Berufsausbildung erfordern. Für 43 Berufe benötigt man einen Fortbildungsabschluss und für lediglich 30 einen akademischen Titel.

Wird geladen...

Die Gelegenheit – Verfügbare Fachkräfte per Newsletter

Verpassen Sie nicht unseren regelmäßigen Newsletter mit den aktuell verfügbaren Fachkräften. Nennen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, die Stadt, in der Sie suchen, und Ihre Branche.

Tragen Sie sich kostenlos ein, wir senden Ihnen eine Bestätigungsmail und schon erhalten Sie unsere Verfügbarkeitsmail, kostenfrei und unverbindlich.