Neustart nach der Corona-Krise

Neustart nach der Corona-Krise

Langsam aber sicher kehrt hinsichtlich der Corona Pandemie 2020 wieder etwas Alltag ein. Schulen und Kindergärten sowie Läden sind geöffnet, Kontaktbeschränkungen werden gelockert. Doch wie verhält es sich im Handwerk? Worauf müssen Betriebe und ihre Angestellten nun achten? Wie der neue Alltag für Facharbeiter aussieht, erfahren Sie im Folgenden.

Die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Hygieneregeln ist unabdingbar. Auch Facharbeiter sind dazu verpflichtet, mindestens 1,5 Meter Abstand zwischen sich und Kollegen, Kunden etc. zu wahren. Die regelmäßige Desinfektion benutzter Gerätschaften oder der Hände gehört nun zum neuen Arbeitsalltag. Auf direkten Kundenkontakt soll – wenn möglich – noch verzichtet werden. Hier ist es ratsam, Absprachen mit Auftraggebern telefonisch, online oder postalisch zu treffen.

Für Unternehmen ist es enorm wichtig, sich an die zusätzlichen Klauseln des Infektionsschutzgesetzes zu halten. Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, ihre Angestellten bezüglich der nötigen Hygienemaßnahmen aufzuklären. Ob das Tragen von Masken während der Arbeitszeit unverzichtbar ist, entscheidet – gebunden an die gesetzlichen Vorschriften – die Führungsebene. Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz können für Arbeitnehmer und Arbeitgeber Folgen wie Bußgelder bedeuten.

Zu Beginn der Corona Pandemie mussten viele Unternehmen Kurzarbeit anmelden, da zu wenig Aufträge eingegangen sind. Mittlerweile können sich fachspezifische Firmen vor Anfragen kaum noch retten. Handwerkliche Dienstleistungen sind gefragt wie noch nie. Qualifizierte Facharbeiter stehen nun vor der großen Herausforderung, diese Aufträge abzuarbeiten und den Ansturm an Bedarf zu bewältigen. Wer auf der Suche nach einem neuen Job ist, hat im Moment die besten Chancen!

Die TempWorkers GmbH vermittelt auch SIE als ausgebildete Fachkraft an herausragende Unternehmen, die händeringend qualifiziertes Personal suchen. Wenden Sie sich einfach an unser erfahrenes Team.

Wird geladen...

Die Gelegenheit – Verfügbare Fachkräfte per Newsletter

Verpassen Sie nicht unseren regelmäßigen Newsletter mit den aktuell verfügbaren Fachkräften. Nennen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, die Stadt, in der Sie suchen, und Ihre Branche.

Tragen Sie sich kostenlos ein, wir senden Ihnen eine Bestätigungsmail und schon erhalten Sie unsere Verfügbarkeitsmail, kostenfrei und unverbindlich.