Der Amerikanische Traum: Harte Arbeit

Der Amerikanische Traum: Harte Arbeit

Die amerikanischen Arbeitnehmer arbeiten länger als ihre europäischen Kollegen. Sie haben weniger Urlaub und gehen später in Rente.

In einer gemeinsamen Studie von amerikanischen und deutschen Ökonomen wurden die Arbeitsgewohnheiten in verschiedenen Ländern verglichen. So arbeitet der durchschnittliche EU-Arbeitnehmer, bezogen auf die Wochenarbeitszeit, 19 Prozent weniger als sein amerikanischer Kollege. Da kommen im Jahr rund 258 Stunden Mehrarbeit zusammen.

Die Amerikaner belegen somit den Spitzenrang im US/EU-Ländervergleich. Aber auch in Europa gibt es deutliche Unterschiede bei den Arbeitszeiten. Die Schweizer sind auf unserem Kontinent die fleißigsten. Dicht gefolgt von Tschechien, Portugal, Dänemark und Österreich. Deutschland liegt abgeschlagen auf dem fünftletzten Rang. Weniger wird nur noch in Polen, Belgien, Frankreich und Italien gearbeitet.

Die Europäer gehen früher in Rente

Laut Studie sind die höheren Renten in Europa ein Grund dafür, dass Europäer früher in den Ruhestand gehen als Amerikaner. In den USA war der Anteil der Arbeitnehmer über 65 in den letzten fünfzig Jahren nicht so hoch wie derzeit.

Wird geladen...

Die Gelegenheit – Verfügbare Fachkräfte per Newsletter

Verpassen Sie nicht unseren regelmäßigen Newsletter mit den aktuell verfügbaren Fachkräften. Nennen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, die Stadt, in der Sie suchen, und Ihre Branche.

Tragen Sie sich kostenlos ein, wir senden Ihnen eine Bestätigungsmail und schon erhalten Sie unsere Verfügbarkeitsmail, kostenfrei und unverbindlich.