Bewerbungstipps: das perfekte Anschreiben

Bewerbungstipps: das perfekte Anschreiben

Der erste Eindruck zählt. Das gilt erst recht für den schriftlichen Teil einer Bewerbung. Ein gelungenes Anschreiben kann Türen öffnen. Doch worauf kommt es dabei an?

Aller Anfang ist schwer. Dies gilt insbesondere für das Anschreiben in einer Bewerbung. Wer mit seiner Bewerbung punkten möchte, sollte einige Grundregeln beherzigen.

Wer sich kurz fasst, schnell auf den Punkt kommt und überflüssige Allgemeinplätze und Floskeln vermeidet, hat in der Regel mehr Erfolg als ein langatmiger Geschichtenerzähler. Eine DIN A4-Seite muss reichen, um das Interesse eines Personalers zu wecken und ihn zur Durchsicht der weiteren Bewerbungsunterlagen zu bewegen. Allzulange Anschreiben wirken eher abschreckend.

Auf Copy & Paste verzichten

Lässt sich beispielsweise der tabellarisch erstellte Lebenslauf für Bewerbungen mehrfach nutzen, ist dies beim Anschreiben nicht möglich. Es muss individuell für den potenziellen Arbeitgeber erstellt werden. Auf die spezifischen Anforderungen der ausgeschriebenen Stelle und die dazu passende Referenzen und Kenntnisse sollte Bezug genommen werden.

Qualität macht Eindruck

Das Anschreiben sollte möglichst strukturiert und übersichtlich gestaltet werden. Wählen Sie eine Schrift die sich leicht lesen lässt. Und, ganz wichtig: Vermeiden Sie orthografische Fehler. Lassen Sie den Text am besten von einer Person Ihres Vertrauens gegenlesen.

Weitere Tipps zum Thema Anschreiben haben die Redakteure der Wirtschaftswoche für Sie zusammengestellt. Hier geht‘s zum Beitrag auf wiwo.de.

Wird geladen...

Die Gelegenheit – Verfügbare Fachkräfte per Newsletter

Verpassen Sie nicht unseren regelmäßigen Newsletter mit den aktuell verfügbaren Fachkräften. Nennen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, die Stadt, in der Sie suchen, und Ihre Branche.

Tragen Sie sich kostenlos ein, wir senden Ihnen eine Bestätigungsmail und schon erhalten Sie unsere Verfügbarkeitsmail, kostenfrei und unverbindlich.