Arbeitsmarkt: Hessen gegen den Trend

Arbeitsmarkt: Hessen gegen den Trend

Das frühe Ferienende und eine anhaltend gute Konjunktur bescheren Hessen eine niedrige Arbeitslosenquote im August.

Üblicherweise steigen in den Sommermonaten die Arbeitslosenzahlen leicht an. Ein Grund hierfür sind die zahlreichen Schulabgänger, die sich bis zum Beginn ihrer Ausbildung arbeitslos melden. So ist auch im August 2017 die Arbeitslosenquote in Deutschland um 0,1 Prozent gegenüber dem Vormonat auf 5,7 Prozent gestiegen.

In Hessen ist die Arbeitslosenquote im August hingegen um 0,1 Prozentpunkte gesunken und liegt mit einem Wert von fünf Prozent deutlich unter dem bundesdeutschen Schnitt. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten habe gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Prozent – respektive um 70.000 Menschen – zugenommen, berichtet Frank Martin, Geschäftsführer der Regionaldirektion Hessen. Auch die Nachfrage nach Arbeitskräften wächst stetig an.

Der ausführliche Monatsbericht der Bundesagentur für Arbeit steht unter folgendem Link zum Download bereit. http://statistik.arbeitsagentur.de/

Wird geladen...

Die Gelegenheit – Verfügbare Fachkräfte per Newsletter

Verpassen Sie nicht unseren regelmäßigen Newsletter mit den aktuell verfügbaren Fachkräften. Nennen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, die Stadt, in der Sie suchen, und Ihre Branche.

Tragen Sie sich kostenlos ein, wir senden Ihnen eine Bestätigungsmail und schon erhalten Sie unsere Verfügbarkeitsmail, kostenfrei und unverbindlich.